Laufband Test 2021

Top 5 Laufbänder im Vergleich

Laufband Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
3. Platz
4. Platz
5. Platz
Modell Kinetic Sports KST2700FX Sportstech F31 Sportstech F37 ArtSport Speedrunner 2500 Fitifito ST100
Hersteller Kinetic Sports Sportstech Sportstech ArtSport Fitifito keeps you in shape
Ergebnis
Testsieger
Kinetic Sports KST2700FX
1,3
Laufband Test
(01/2021)
2. Platz
Sportstech F31
1,4
Laufband Test
(01/2021)
3. Platz
Sportstech F37
1,5
Laufband Test
(01/2021)
4. Platz
ArtSport Speedrunner 2500
1,6
Laufband Test
(01/2021)
5. Platz
Fitifito ST100
1,8
Laufband Test
(01/2021)
Kundenbewertung
Maximale Belastung
120 kg
120 kg
150 kg
120 kg
100 kg
Lauf­flä­che
100x34 cm
120x42 cm
130x50 cm
108x40 cm
120x40 cm
Programme
13
12
12
12
0
Gewicht
30 kg
52 kg
73 kg
k.A.
28 kg
Puls­mes­sung
done
done
done
clear
clear
Klappbar
done
done
done
done
done
Display
done
done
done
done
clear
Steigung
clear
done
done
clear
clear
Vorteile
  • Halterung für Smartphone oder Tablet vorhanden.
  • Stufenlos verstellbare Geschwindigkeit 1 - 10 km/h
  • Mit einer Steigung von bis zu 15 % kann das Training noch abwechslungsreicher und effektiver gestaltet werden.
  • Dank des innovativen Selbstschmiersystems ist die Wartung extrem praktisch und kinderleicht.
  • 8-Zonen-Dämpfungssystem zum gelenkschonenden Training.
  • Leichter Aufbau
  • Optimale Beschleunigung auf bis zu 12 km/h.
  • Bequeme Bedienung des LCD-Displays.
  • Futuristisches Design.
  • Wartungsarmer, 40 dB leiser Motor ohne Kohlebürsten.
Nachteile
  • Lauffläche für einige Kunden zu schmal.
  • Aufbau für ungeübte kann kompliziert werden.
  • Lautsprecher sind teilweise zu leise.
  • Klappfunktion nicht wie erwartet.
  • Trinkflaschenhalter ist nicht für 0,5l-Flacshen oder mehr geeignet.
Fazit
format_quoteBietet ein hervorragendes Preis-/ Leistungsverhältnis.
format_quoteDank der Funktionalität, des Designs und der innovativen Technik ist dieses Laufband für jeden geeignet.
format_quoteDank innovativer Technik und Design ein Laufband in Studioqualität.
format_quote Das Laufband sorgt für ein intensives wie abwechslungsreiches Ausdauertraining.
format_quoteModernes Laufband mit elegantem Design kann auch zum Arbeiten genutzt werden.
Angebote

Der große Laufband Ratgeber

Mit einem Laufband kannst du bei jedem Wetter trainieren.

Du suchst ein Cardiogerät für die eigenen vier Wände, mit dem du wetterunabhängig trainieren kannst? Dann stehen dir wahlweise Ergometer, Crosstrainer, Rudergerät oder auch das Laufband zur Auswahl. Wenn du sowieso gerne in der freien Natur läufst, ist das Laufband sicher die richtige Entscheidung. Um das Training auch zu Hause möglichst abwechslungsreich zu gestalten, kannst du bei einem guten Laufband sowohl die Geschwindigkeit als auch die Leistung individuell einstellen. Auf dem Laufband kräftigst du deine gesamte Unterkörpermuskulatur und tust gleichzeitig etwas für Ausdauer und Kondition. Laufbänder sind von zahlreichen renommierten Herstellern erhältlich.

Top 5 Laufbänder

1. Kinetic Sports KST2700FX

Mit einem Kaufpreis von weniger als 300 Euro zählt das Kinetic Sports KST2700FX Laufband zu einem der preiswerten Modelle im Laufband Test. Es handelt sich also nicht um ein Profi Laufband, sondern richtet sich eher an Anfänger und Gelegenheitssportler.

An den Handgriffen des Laufbandes befinden sich Pulssensoren, so dass du die ganze Zeit über einen Überblick über deine Herzfrequenz hast. Diese wird dir ebenso wie die Geschwindigkeit und der Kalorienverbrauch auf dem übersichtlichen Display angezeigt. An der Konsole befindet sich zudem eine Halterung für dein Tablet oder Smartphone, so dass das Training nicht langweilig wird. Mittig befindet sich zudem ein Notschalter, den du jederzeit betätigen kannst. Ebenso zählen zwei Getränkehalter zur Ausstattung dieses beliebten Laufbandes. Gut gefallen die insgesamt 13 voreingestellten Trainingsprogramme, dank welchen du dein Training abwechslungsreich gestalten kannst. Das Laufband bringt ein stattliches Gewicht von 30 Kilogramm auf die Waage, kann aber nach dem Training platzsparend zusammengeklappt werden. Positiv: Im Lieferumfang ist nicht nur eine gut verständliche Bedienungsanleitung, sondern sogar Silikonöl zur regelmäßigen Wartung enthalten. Auch erhälst du alles notwendige Montagewerkzeug für das Aufbauen. Alles in allem lassen Funktions- und Lieferumfang bei diesem Modell keine Wünsche offen. Auch Amazonkunden bewerten das Band durchweg gut bis sehr gut. Die durchschnittliche Kundenbewertung liegt bei 4,4 Sternen.

Produkteigenschaften

  • KINETIC SPORTS LAUFBAND: mit Trainingscomputer, Handpulssensoren, Not- und Sicherheitsschalter; Motorleistung: 500 Watt, Geschwindigkeit stufenlos einstellbar: 1 - 10 km/h; 12 voreingestellte Programme verfügbar
  • ÜBERWACHUNG DES TRAININGS DURCH TRAININGSCOMPUTER: Das Laufband verfügt über ein LCD-Display, das Ihnen Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit, Distanz, Zeit, Puls usw. anzeigt. 12 voreingestellte Trainingsprogramme ermöglichen ein strukturiertes Training
  • PULSMESSUNG: Am Griff des Laufbands befinden sich Handpulssensoren. Somit werden die jeweils aktuellen Daten an den Computer übermittelt, damit eine erfolgreiche Leistungskontrolle stattfinden kann.
  • MAßE & DETAILS: Gesamtabmessung Laufband (L x B x H): ca. 125 x 61 x 122 cm; Abmessung der Lauffläche: ca. 100 x 34 cm; max. Benutzergewicht: 120 kg; Gewicht ca. 30 kg
  • PRAKTISCH: Der Heimtrainer mit den kompakten Abmessungen ist klappbar und dadurch bequem und leicht zu transportieren, aufzustellen und zu verstauen.
Preis unklar

    2. Sportstech F31

    Das Sportstech F31 ist ein echtes Profi Laufband, das selbst höchsten Ansprüchen gerecht wird. Das 4 PS starke Modell bringt es auf eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 16 km/h. Es ist also auch etwas für ambitionierte Sportler.

    Es handelt sich um eines der neuesten Modelle aus dem Hause Sportstech, das dir neben einem hervorragenden Lauferlebnis auch vielfältige Unterhaltung bietet. Zu diesem Zweck dient die Multimedia Konsole, die du sogar mit deinem Smartphone verbinden kannst. Eine weitere Innovation ist die Selbstschmierfunktion, damit ist das Sportstech Laufband besonders wartungsarm. Unbedingt erwähnt werden sollte die 6-Zonen-Aktivdämpfung. Sie sorgt für ein gelenkschonendes Training bei einem gleichzeitig sehr leisen Betriebsgeräusch von weniger als 75 Dezibel. Selbstverständlich kannst du das Laufband nach dem Training platzsparend zusammenklappen, was dank des Hydrauliksystems besonders einfach vonstatten geht. Das Sportgerät ist bis zu einem Gewicht von 120 Kilogramm belastbar. Wiegst du mehr, solltest du dich für das Sportstech Laufband F37 entscheiden.

    Produkteigenschaften

    • ZUVERLÄSSIGER MOTOR: Laufgeschwindigkeiten bis zu 16 km/h, dank einer Dauerleistung von 2PS bei einer Spitzenleistung von 4PS. Hochwertiger, Long-Life DC Motor mit geräuscharmem Betrieb unter 75dB.
    • MULTIMEDIA KONSOLE: Ein großer 5,5 Zoll LCD Monitor mit blauer Beleuchtung zeigt alle relevanten Trainingsinformationen auf einen Blick an. Genießen Sie beim Training Unterhaltung über AUX und MP3 in Stereo oder nutzen Sie die Tablethalterung für Ihre Geräte.
    • VIDEO EVENTS, COACHING & MULTI- PLAYER MODUS: Mit KINOMAP und Sportstech starten Sie jetzt Ihr Next Generation Training. Erleben Sie Home Fitness 2.0 mit der App- kompatiblen Multimediakonsole und der praktischen Tablethalterung!
    • 6 ZONEN AKTIVDÄMPFUNG: Aktives 6 Zonen Dämpfungssystem für gelenk- und knieschonendes Training in Verbindung mit einer 5-lagigen High-Tech Lauffläche mit 1200*420mm. Abmessungen: 1550*725*1280 mm, Abmessungen geklappt: 990*730*1350 mm, Seitentrittfläche: 1180*80 mm.
    • INNOVATIVE SELBSTSCHMIERFUNKTION: Wartungsarmes automatisches Laufgurt-Schmiersystem für eine sorgenfreie Verwendung. Klappbare Lauffläche zum kompakten Verstauen – Hinweis: Die Lieferung erfolgt nur bis zur Bordsteinkante. WARNUNG: Keine Lieferung auf den Inseln!

    3. Sportstech F37

    Das Sportstech F37 ist sozusagen der „große Bruder“ des Modells F31. Das bis zu einem Gewicht von 150 Kilogramm belastbare Gerät bietet dir eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h. Selbst Spitzensportler werden an diesem Modell also ihre Freude haben.

    Bei diesem Modell gibt es wirklich nichts, was das Sportvergnügen trübt. Neben der sehr großen Lauffläche von 130 mal 50 Zentimetern ist es vor allem die 8-Zonen-Dämpfung, die das Training so komfortabel macht. Diese schockabsorbierende Technik fängt jeden deiner Schritte ab, so dass das Training besonders gelenkschonend ist. Ähnlich wie das Modell F31 verfügt auch dieses Laufband über eine Selbstschmierfunktion. Für Überraschung sorgt weiterhin der 7,5 Zoll große Monitor. An der Konsole findest du unter anderem Kopfhörer, um deine Lieblingsmusik zu hören ebenso wie zwei Getränkehalter. Für deine Sicherheit sorgt der Notschalter, der sich mittig befindet und den du jederzeit bedienen kannst. Interessant ist ebenso die Kinomap App: Sieh dir reelle Strecken im Videomodus an oder miss dich mit anderen Sportlern. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Möchtest du ein hochwertiges Laufband kaufen, ist das Sportstech F37 also definitiv eine Empfehlung. Auch dieses Modell bleibt im Betrieb bei einem Geräuschpegel von weniger als 75 Dezibel und zählt daher zu einem der leisen Laufbänder im Test. Das Laufband bietet dir sogar eine integrierte Lüftung, wenngleich diese laut den Bewertungen bisheriger Käufer eher schwach ausfällt. Alles in allem beweist Sportstech mit diesem Laufband einmal mehr, dass es nicht ohne Grund in der Liga der beliebtesten Hersteller mitspielt. Bedenkt man, dass es sich um ein Modell in Profiqualität handelt, ist der Kaufpreis von momentan knapp 800 Euro durchaus gerechtfertigt.

    Produkteigenschaften

    • SPITZENGESCHWINDIGKEIT: Bis zu 20 Km/h kann unser Laufband erreichen mit einer Motorleistung von 7PS. Außerdem sind bis zu 15% Steigung möglich. Pulsgurt kompatibel für noch effektiveres Training.
    • GELENKSCHONEND: Die 5-lagige Lauffläche + 8 Zonen Dämpfungssystem bietet ein gelenkschonendes Training & ein natürliches Laufgefühl. Durch das Selbstschmiersystem ist kein Nachölen mehr nötig.
    • LIVE VIDEOS, COACHING & MULTI- PLAYER MODUS: Mit KINOMAP und Sportstech starten Sie jetzt Ihr Next Generation Training. Erleben Sie Home Fitness 2.0 mit der App- kompatiblen 7,5“ Multimediakonsole!
    • HOHE QUALITÄT: Da uns Ihre Gesundheit und Sicherheit ganz besonders am Herzen liegt, kommt für uns nur allerhöchste Qualität in Frage. Davon konnte sich inzwischen auch TÜV und GS überzeugen.
    • KOMPAKT VERSTAUBAR: einfache und schnelle Verstauung dank Transportrollen und dem praktischen, hydraulischen Quick Fold Faltsystem. Hinweis: Die Lieferung erfolgt bis zur Bordsteinkante.
    Preis unklar

      4. ArtSport Speedrunner 2500

      Das ArtSport Speedrunner 2500 Laufband ist beim Shoppingriesen Amazon für weniger als 300 Euro erhältlich und damit ein echtes Schnäppchen. Natürlich darfst du keine Profiqualität wie beim F37 von Sportstech erwarten. Für gelegentliche Laufrunden aber ist auch dieses Sportgerät hervorragend geeignet.

      Im Praxistest konnte vor allem das LCD Display überzeugen, das recht groß ausfällt. Anhand verschiedener Direktwahltasten kannst du alle Einstellungen problemlos vornehmen. Hier befindet sich auch die Halterung für dein ipad. Die maximale Geschwindigkeit ist mit 12 km/h ausreichend hoch, damit du dich auch einmal richtig auspowern kannst. Für Profis allerdings wird diese nicht ausreichend sein. Etwas Luft nach oben gibt es bei der Lauffläche: Mit Abmessungen von 108 mal 40 Zentimetern ist sie ein wenig knapp bemessen. Bist du größer als 1,80 Meter, wirst du vermutlich nicht komfortabel trainieren können. Auch die maximale Belastbarkeit fällt mit 100 Kilogramm im Vergleich zu den Laufbändern anderer Hersteller eher niedrig aus. Dennoch scheinen bisherige Käufer zufrieden und geben auf Amazon immerhin 4,4 von fünf möglichen Sternen.

      Produkteigenschaften

      • ✔️ Fitnessgerät für Zuhause: elektrisches Laufband mit 1,26 PS Motor für Laufgeschwindigkeiten bis 12 km/h. Ideal zum Laufen, Gehen oder Walken.
      • ✔️ Abwechslungsreiches Lauftraining: 12 automatische Programme sorgen für ein intensives wie abwechslungsreiches Ausdauertraining.
      • ✔️ Einfache Bedienung: Über die Direktwahltasten stellen Sie Geschwindigkeit und Trainingsprogramm bequem ein. Der Safety-Key gewährleistet höchste Sicherheit.
      • ✔️ LCD Display: Auf dem großen LCD Display lassen sich relevante Werte wie Trainingsdauer, Geschwindigkeit, Puls oder Kalorienverbrauch gut ablesen.
      • ✔️ Klappbar: Durch das Faltsystem ist der Heimtrainer zusammenklappbar und lässt sich nach dem Training platzsparend verstauen.
      Preis unklar

        5. Fitifito ST100

        Du suchst ein Profilaufband, das sich optisch deutlich von den meisten anderen Trainingsgeräten unterscheidet? Dann sieh dir einmal das Fitifito ST100 Laufband an. Das Modell ist bei Amazon in vier ansprechenden Farben erhältlich und überzeugt mit einem sehr futuristischen Design. Am Rumpf des Gerätes befindet sich die LED Konsole samt Handyhalterung. So ist es problemlos möglich, während des Trainings deine Lieblingsmusik zu hören oder sogar einen Film zu schauen. Du kannst die Konsole aber ebenso gut als Schreibtisch nutzen und hier diverse Arbeiten erledigen. Für dein Fitnesstraining stehen dir zwei Laufmodi zur Auswahl. Ausgestattet ist das Band mit einem 0,6 PS starken Motor, der Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 12 km/h zulässt – für den Gelegenheitssportler absolut ausreichend. Voreingestellte Trainingsprogramme und eine Möglichkeit, die Steigung einzustellen, sucht man bei diesem Modell leider vergebens. In diesem Fall sind die anderen Modelle des Herstellers wie das „FT850“ oder das „FT900“ eher zu empfehlen. Nach dem Training kannst du das Laufband dank des innovativen Klappmechanismus einfach zusammenklappen. Danach ist es nur noch elf Zentimeter hoch und kann sogar unter dem Bett verstaut werden.

        Allein der Optik wegen hat das Fitifito ST100 Band einen dicken Pluspunkt im Test verdient. Doch auch die Qualität kann überzeugen, wie Amazonkäufer bestätigen: Mehr als 70 Prozent aller Käufer vergeben vier oder sogar fünf Sterne. Der einfache Aufbau als auch das vielfältige Zubehör sprechen für dieses Modell ebenso wie die korrekten Anzeigenwerte. Unter anderem werden dir eine Bedienungsanleitung und sogar das Öl für die Wartung der beweglichen Teile mit geliefert. Gut gefällt, dass das Laufband komplett vormontiert geliefert wird, so dass sich der Aufbau insgesamt als sehr einfach erweist. Nicht unerwähnt bleiben sollte zudem das Notfall-Stopp-System, das jederzeit bedient werden kann und für deine notwendige Sicherheit während des Trainings sorgt.

        Produkteigenschaften

        • DESIGN TRIFFT QUALITÄT - Futuristisches edles Design mit übersichtlicher LED Konsole am Rumpf des Gerätes. Bluetooth-Verbindung möglich für mehr Spaß und Motivation beim Training, sowie praktischer Handyhalterung zum Film schauen oder Musik hören
        • FLEXIBEL TRAINIEREN - 2 Laufmodi sind auswählbar, je nachdem ob das Laufband geklappt oder im Laufmodus aufgestellt ist. Die Steuerung ist hierbei über die Fernbedienung möglich, so sind die Hände frei für Arbeiten am Schreibtisch oder ähnlichem
        • SPARSAM UND LEISTUNGSFÄHIG - Moderner wartungsfreier 0,6 PS Motor für kräftigen und gleichzeitig leisen Antrieb leistet eine Maximalgeschwindigkeit von bis zu 12 km/h. Große Lauffläche mit 40*120 cm und innovativer mehrschichtiger Diamantlaufmatte, welche ein ergonomisches Laufen ermöglicht und so die Gelenke und Muskulatur schont.
        • VERSTAUBAR ODER VORZEIGBAR - Praktischer Klappmechanismus lässt das Laufband komplett herunterklappen, sodass es nur noch 11 cm flach ist. So ist es überall verstaubar und auch für Haushalte mit geringen Platzbedarf geeignet. Zusammengeklappt nimmt es nur eine kleine Fläche von unter 0,6m² ein. Natürlich können Sie das Laufband auch einfach als angenehmen Teil des Raumes integrieren.
        • DETAILS UND LIEFERUNG - Aufstellmaße: 1335*685*1065mm Geklappt: 1425*685*112mm Gewicht 35Kg Maximale Belastung bis zu 100Kg - - - Hinterlassen Sie unbedingt bei der Bestellung Ihre Telefonnummer, ein Zustelltermin mit der Spedition wird per Anruf vereinbart. Die Sendung wird bis zur Bordsteinkante geliefert. Insel – Lieferung ohne LKW Anbindung ausgeschlossen!
        Preis unklar

        Vorteile

        Laufbandtraining bringt einige gesundheitliche Vorteile mit sich.

        Das Training auf dem Laufband bietet dir eine Vielzahl an Vorteilen für deine Gesundheit. Natürlich dient es in erster Linie dazu, deine Bein- und Gesäßmuskulatur zu kräftigen.

        Gleichzeitig stärkst du aber dein gesamtes Herz- und Kreislaufsystem und kannst zudem deine Lungenfunktion verbessern.

        Die Geschwindigkeit kannst du bei einem elektrisch betriebenen Modell zwischen 0,8 und 20 km/h variieren und dich so mal mehr und mal weniger stark fordern. Egal ob du Anfänger oder Profisportler bist: Mit einem Laufband steigerst du deine körperliche Fitness und wirst dich insgesamt sehr viel besser fühlen. Voraussetzung ist allerdings, dass deine Gelenke gesund sind. Hast du Probleme mit den Gelenken, können diese durch das Laufbandtraining noch verschlimmert werden. In diesem Fall sind Crosstrainer oder Ergometer die besseren Trainingsgeräte. Hast du also gesundheitliche Probleme, sprich vorher mit deinem Arzt, ob das Laufbandtraining für dich geeignet ist. Im Gegensatz zum Joggen in der freien Natur ist das Laufen auf dem Laufband aber gelenkschonender. Der Grund ist die verbaute Dämpfung. Das Verletzungsrisiko auf dem Band ist also sehr viel geringer als im Freien. Zudem bist du unabhängig von bestehenden Witterungsverhältnissen und kannst trainieren, wann immer du möchtest.

        Vor- & Nachteile im Überblick

        Arten von Laufbändern

        Grundsätzlich unterscheidet man zwischen mechanischen und elektrischen Laufbändern.

        Bevor du dich zum Kauf eines neuen Laufbandes entscheidest, solltest du wissen, dass es zwei verschiedene Bauarten gibt. Unterschieden werden mechanische und elektrische Laufbänder. Mechanische Laufbänder werden allein durch deine Muskelkraft angetrieben und sind vom Kaufpreis her günstiger als die elektrischen Modelle. Deutlich beliebter sind die elektrischen Modelle, in denen ein Motor verbaut ist und die dir die Auswahl aus verschiedenen Geschwindigkeitsstufen erlauben. Beim mechanischen Laufband bestimmst du selbst die Geschwindigkeit. Dafür ist ein recht großer Kraftaufwand nötig. Du solltest also einigermaßen gut trainiert sein. Bei einem elektrischen Laufband bist du von einer Stromquelle abhängig, benötigst aber nicht so einen großen Kraftaufwand. Diese Modellvariante ist vom Kaufpreis her deutlich teurer. Einer der Gründe für den höheren Kaufpreis sind die meist vielfältigen vorinstallierten Programme, mit denen du dein Training abwechslungsreich gestalten kannst.

        Neben der Bauart werden Laufbänder hinsichtlich ihrer Zielgruppe unterschieden. Die meist sehr preiswerten Modelle ohne nennenswerte Zusatzfunktionen richten sich an Anfänger, die nur gelegentlich trainieren.

        Wer das Laufband allerdings regelmäßig nutzt oder gar für einen Marathon trainiert, sollte sich für ein Profigerät entscheiden.

        Solch ein Laufband für zuhause bietet dir eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten. So kannst du nicht nur die Geschwindigkeit individuell auswählen, sondern bist auch hinsichtlich der Steigung flexibel. Darüber hinaus gibt es spezielle Schreibtisch Laufbänder, die du unter deinem Arbeitsplatz stellen kannst. Einige Hersteller bieten darüber hinaus Laufbänder für Senioren an und sogar für Hunde sind die Trainingsgeräte mittlerweile erhältlich.

        Kaufkriterien

        Laufband Test
        Vor dem Kauf musst du einiges beachten.

        Bevor du dir ein neues Trainingsgerät zulegst, starte am besten einen Laufband Vergleich. Beachte dabei vor allem folgende Eigenschaften:

        Antriebsart

        Wie vorweg bereits erwähnt, musst du dich zunächst für die Laufbandart entscheiden. Soll es ein mechanisches Modell sein oder bevorzugst du die elektrisch betriebene Variante? Zar musst du für ein elektrisches Gerät tiefer in die Tasche greifen, doch profitierst du hier von einer deutlich größeren Auswahl und zahlreichen stimmigen Zusatzfunktionen, die dir ein mechanisches Laufband nicht bietet.

        Du entschiedest selbst, welches Laufband am besten zu dir passt.

        Abmessungen

        Achte weiterhin auf die Abmessungen, denn aufgebaut kann ein Laufband eine recht große Grundfläche beanspruchen. Überleg dir bereits vor dem Kauf, wo du dein neues Trainingsgerät platzieren möchtest und ob eine Steckdose in der Nähe ist. Gut gefallen im Laufband Vergleich jene Modelle, die nach dem Training platzsparend zusammengeklappt werden können. Nicht nur die Größe des Laufbandes insgesamt ist ein wesentliches Kaufkriterium. Fast noch wichtiger ist die Länge der Lauffläche. Bist du sehr groß, sollte die Trittfläche auch entsprechend lang sein. Die meisten Hersteller bieten Laufbänder mit einer ausreichend großen Lauffläche von durchschnittlich 140 mal 50 Zentimetern. Nur so ist ein angenehmes und vor allem sicheres Training möglich. Sinnvoll kann es sein, ein Gerät nicht im Internet, sondern in einem Fachgeschäft vor Ort zu kaufen. Hier kannst du direkt probelaufen und dir so einen guten Gesamtüberblick verschaffen. Bestenfalls verfügt das Trainingsgerät über Transportrollen zum einfachen Transport und kann nach dem Training platzsparend zusammengeklappt werden.

        Motorleistung

        Bei der Motorleistung solltest du darauf achten, dass diese bei mindestens 2 PS liegt. Je intensiver das Gerät beansprucht wird und je schwerer du bist, desto größer sollte die Leistung des Motors sein. Achte in diesem Zusammenhang auch auf das maximale Benutzergewicht: Gute Modelle sind bis zu einem Gewicht von 150 Kilogramm belastbar.

        Infofilm: Laufband Beratung | Unser Ratgeber zum idealen Fitnessgerät

        Video abspielen

        Einstellmöglichkeiten

        Als ambitionierter Läufer achtest du am besten auf verschiedene Einstellmöglichkeiten. Es kann zum Beispiel sinnvoll sein, wenn man die Neigung verstellen kann. So können Bergläufe simuliert werden. Das ist ideal, wenn du dich auch einmal so richtig auspowern möchtest. Auch Anfänger sollten die Neigung auf mindestens zwei Prozent einstellen, um dem Training in der freien Natur möglichst nah zu kommen. Immerhin hast du im heimischen Wohnzimmer keinen Luftwiderstand und das Laufen gestaltet sich deutlich einfacher.

        Maximalgeschwindigkeit

        Was ist hinsichtlich der Maximalgeschwindigkeit zu beachten? Gute Modelle im Laufband Vergleich ermöglichen Geschwindigkeiten von mehr als 20 km/h. Für den Einsteiger ist dies sicher nicht erforderlich. Für Anfänger genügen Werte zwischen 12 und 15 km/h. Achte darauf, dass du dich zu Beginn des Trainings nicht überforderst.

        Lass dich gegebenenfalls von einer Fachkraft beraten.

        Display

        Ein weiteres wichtiges Kriterium im Laufband Test ist das Display, über das heutzutage beinahe alle guten Modelle verfügen. Achte darauf, dass die Trainingswerte dargestellt werden, die für dich relevant sind und dass diese gut abzulesen sind. Eine Hintergrundbeleuchtung hat sich in der Praxis bewährt. Das Display muss nicht nur klar und blendfrei zu erkennen, sondern auch einfach zu bedienen sein. Alle Einstellungen sollten bequem während des Trainings händelbar sein, alles andere ist kontraproduktiv. Auf dem Display kannst du unter anderem die Laufgeschwindigkeit erhöhen und die bisher verbrannten Kalorien ablesen. Gute Laufbänder bieten die Möglichkeit, Speicher für mehrere Personen anzulegen. Je mehr solcher Sonderfunktionen ein Gerät hat, desto tiefer musst du allerdings in die Tasche greifen. Dies gilt auch für beliebte Zusatzausstattungen wie eine Trinkflaschenhalterung, eine integrierte Lüftung oder eine Anschlussmöglichkeit für Audiogeräte.

        Relevante Trainingswerte

        Geräuschkulisse

        Wie aber sieht es mit der Geräuschentwicklung aus? Wohnst du in einem Mietshaus, solltest du auch dieses Kaufkriterium unbedingt beachten. Um die Geräuschkulisse zu dämpfen, ist auf jeden Fall eine Unterlegmatte empfehlenswert, die dir die meisten Hersteller anbieten. Hier sind die mechanischen den elektrischen Laufbändern weit voraus, denn sie sind im Betrieb wesentlich leiser. Natürlich sind auch hochwertige elektrische Laufbänder angenehm leise. Dies gilt vor allem dann, wenn sie über eine gute Dämpfung verfügen. Diese Dämpfung sollte weder zu weich noch zu hart sein. Beides ist schlecht für deine Gelenke.

        Hersteller

        Informiere dich kurz über jeden Hersteller.

        Gute und langlebige Laufbänder sind von zahlreichen bekannten Herstellern und Marken erhältlich, wobei folgende Anbieter besonders zu empfehlen sind:

        Kettler

        Kettler ist einer der bekanntesten Hersteller von Laufbändern. Mit einem Trainingsgerät dieser Marke machst du grundsätzlich keinen Fehler, denn es handelt sich um hochwertige und langlebige Modelle. Die Kettler Laufbänder kannst du schon zu einem recht moderaten Preis erwerben. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei diesem Hersteller durchaus stimmig. Kettler Track 9 ist eines der meistverkauften Produkte des Herstellers. Dieses Trainingsgerät punktet im Laufband Test mit einem hochwertigen 3D Display, einer überdurchschnittlich großen Lauffläche und einer enormen Leistung von 3 PS. Die Herzfrequenzmessung erfolgt bequem über Handpulssensoren. Auf diesem Kettler Laufband kannst du Geschwindigkeiten von bis zu 20 km/h erreichen. Es handelt sich also durchaus um ein Profi Gerät, das auch hohen Ansprüchen gerecht wird. Es handelt sich um ein Laufband mit Steigung, an welchem du die Neigung auf bis zu 15 Prozent einstellen kannst.

        0
        Gründungsjahr
        0
        Mitarbeiter
        0
        Jahresumsatz (in Mio. €)

        Kettler Laufbänder punkten nicht nur in Bedienbarkeit und Qualität, sondern auch vom Design. Nicht umsonst haben die Kettler Laufbänder schon zahlreiche Preise gewonnen. Das im Jahr 1949 im Sauerland gegründete Unternehmen ist heute weltweit aktiv. In Europa ist Kettler sogar einer der Marktführer im Bereich der Trainingsgeräte für den Heimgebrauch. Alle von Kettler angebotenen Laufbänder sind elektrisch betriebene Modelle, die nach dem Gebrauch platzsparend zusammengeklappt werden können.

        Enjoy your life
        Kettler

        Christopeit

        Christopeit ist ebenfalls bekannt für innovative Laufbänder für jeden Bedarf. „Ready for fitness“ – so lautet der Slogan des deutschen Herstellers aus Nordrhein-Westfalen. Bei Christopeit findest du eine besonders breit gefächerte Auswahl: Neben einer Vielzahl an elektrisch betriebenen Modellen hat Christopeit auch zwei mechanische Laufbänder und sogar ein Modell speziell für die Generation 50 plus im Angebot. Höchste Sicherheit und der Verzicht auf schädliche Materialien haben bei Christopeit oberste Priorität. Auch das Design kann sich aber sehen lassen: Mit einem der Christopeit Laufbänder machst du definitiv keinen Fehler!

        Horizon Fitness

        Horizon Fitness bietet dir seit beinahe 40 Jahren Top Sportgeräte in Premiumqualität. Die Laufbänder dieser Marke siedeln sich eher im höheren Preissegment an und sind qualitativ so hochwertig, dass sie sogar in Fitness-Studios verwendet werden. Bei Horizon Fitness hast du die Wahlmöglichkeit aus neun verschiedenen Laufbändern aus drei Serien. Allesamt erfüllen diese selbst höchste Ansprüche an Qualität und Verarbeitung.

        Sportstech

        Sportstech ist ein Hersteller aus Berlin, der sich auf unkomplizierte Laufbänder für den Einsteiger spezialisiert hat. Diese Laufbänder verfügen meist über diverse Unterhaltungsfunktionen, so dass du während des Lauftrainings problemlos deine Lieblingsmusik hören kannst. Sportstech ist eine Marke, die im Laufband Test nicht nur mit günstigen Preisen punkten kann, auch die Bedienung der Laufbänder ist simpel. Stehen für dich nicht neue Bestzeiten, sondern der Spaß am Training im Vordergrund, bist du mit einem Sportstech Laufband gut beraten.

        Ein Laufband von Sportstech ist ein idealer Fitnesspartner und passt sich deinem Laufstil an. Es ermöglicht dir ebenso schnelle Sprints wie lange Ausdauerläufe. Mit einem Sportst...
        Lars RichterLars Richter

        Maxxus

        Im Gegensatz zu Sportstech setzt Maxxus ganz auf Laufbänder in Studioqualität und richtet sich daher an alle Profisportler. Maxxus wurde im Jahr 1999 gemeinsam von mehreren Experten aus der Fitnessbranche gegründet und bietet natürlich nicht nur Laufbänder an. Zum Produktsortiment des Unternehmens zählen ebenso Crosstrainer, Ergometer, Rudergeräte und die beliebten Vibrationsplatten. Zwar hat Maxxus nur eine vergleichsweise geringe Auswahl an Laufbändern im Angebot, doch profitierst du von einer sehr kompetenten Beratung. Bei allen Laufbändern von Maxxus handelt es sich um elektrisch betriebene Modelle, die alle zusammengeklappt werden können. Selbst das älteste Modell begeistert dabei mit einer Vielzahl an stimmigen Zusatzfunktionen und Top Werten. In der Kategorie „bestes Laufband“ liest man häufig den Namen Maxxus.

        Laufbänder sind heute nicht mehr ausschließlich in Fitness-Studios zu finden. Du kannst durchaus ein elektrisch angetriebenes Laufband auch für daheim bestellen. Diese Geräte l...
        Lars RichterLars Richter

        ArtSport

        ArtSport ist ein eher unbekannter Anbieter von Laufbändern. Dennoch kannst du dich auch bei dieser Marke umsehen, wenn du ein neues Trainingsgerät suchst. „Speedrunner 6000“ etwa ist ein hochwertiges Modell, das dir inklusive Brustgurt geliefert wird und eine Spitzenleistung von immerhin 6,5 PS hat. Damit lässt es die meisten Laufbänder anderer Hersteller weit hinter sich. Gut gefällt bei diesem Modell nicht nur die Spitzengeschwindigkeit von mehr als 20 km/h, auch kannst du die Neigung in insgesamt 22 Stufen verstellen. Damit eignet sich das Trainingsgerät auch für ambitionierte Sportler, die sich gerne auch ein wenig mehr fordern. Neben dem Speedrunner 6000 kannst du bei ArtSport Auch noch die Laufbänder Speedrunner 3000, 4000 und 5000 erwerben. Wie der Name es bereits vermuten lässt, unterscheiden sich die einzelnen Modelle hinsichtlich der Motorleistung und der Größe. Bereits der Speedrunner 3000 begeistert mit 24 vorinstallierten Programmen und ist für den Einsteiger absolut ausreichend.

        Zum Vergleich: Beim Speedrunner 6000 sind es sage und schreibe 99 verschiedene Programme!

        Die Marke ArtSport zählt zur Juskys Gruppe GmbH mit Firmensitz in Salzgitter. Erst im Jahr 2009 gegründet, handelt es sich um ein recht junges Unternehmen. Neben Laufbändern und Kraftstationen produziert das Unternehmen unter anderem auch Grills und Gartenmöbel.

        Reebok

        Reebok ist nicht nur als ein Hersteller von Sportbekleidung bekannt. Auch Sportgeräte aller Art kannst du bei dieser Marke ordern. Die Reebok Laufbänder werden in insgesamt fünf verschiedene Serien unterteilt, so dass für jeden Geschmack das passende Modell dabei ist

        0
        Gründungsjahr
        0
        Mitarbeiter
        0
        Jahresumsatz (in Mrd. €)

        Die Modelle für den Profi bieten unter anderem eine besonders große Lauffläche und die Möglichkeit der pulsgesteuerten Programme. Alle Reebok Laufbänder zeichnen sich durch einen hohen Laufkomfort und eine einfache Bedienung aus, sind allerdings nicht ganz preiswert.

        Be more human.
        Reebok

        Skandika

        Skandika ist ein weiterer Hersteller, der im Zusammenhang mit hochwertigen Laufbändern unbedingt erwähnt werden muss. Mit der Modellvariante Home Run bietet dir Skandika ein ganz spezielles Laufband. Hierbei handelt es sich um Laufband, Schreibtisch und Sideboard in einem Gerät. Der Schreibtisch bietet dir eine ideale Unterlage für deinen Laptop, so dass du während des Trainings arbeiten kannst. Dementsprechend ist die maximale Geschwindigkeit auch nicht sehr hoch. Sie liegt gerade einmal bei 10 km/h. Dank integrierter Handpulssensoren kannst du während des gesamten Trainings nicht nur die verbrannten Kalorien, sondern auch deine Herzfrequenz ablesen. Natürlich bietet der Hersteller Skandika aber auch ganz normale Laufbänder an.

        Weitere Hersteller

        FAQ

        Wenn du im Sommer gerne in der Natur joggen gehst, ist das Laufbandtraining für dich ein idealer Ersatz im Winter. So musst du auch in der kalten Jahreszeit nicht auf dein Lauftraining verzichten. Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch jederzeit mit dem Laufbandtraining beginnen. Hast du allerdings Knie-, Hüft- oder Rückenprobleme, solltest du dir eine gelenkschonendere Sportart aussuchen. Das Training auf dem Ergometer oder dem Crosstrainer kann dann eine Alternative sein.

        Das Training auf dem Band eignet sich für alle, die regelmäßig trainieren. Ist das der Fall, sparst du so die Kosten für das Fitnesscenter und kannst dir zu Hause deinen eigenen Fitnessbereich einrichten. So bist du auch ganz unabhängig von den Öffnungszeiten im Fitnesscenter und kannst trainieren, wann immer du Lust hast.

        Such dir für dein Laufband am besten einen möglichst ebenen Platz in deiner Wohnung aus. Hast du dich für ein elektrisches Band entschieden, benötigst du zwingend eine Steckdose in der Nähe. Achte darauf, dass nicht zu viel Sonneneinstrahlung vorhanden ist.

        Vor dem Laufband kaufen solltest du dir die Frage stellen „Welche Muskeln trainiert man auf dem Laufband?“. Im Gegensatz zum Training auf dem Crosstrainer liegt das Augenmerk beim Laufbandtraining auf einer Kräftigung deiner Bein- und Gesäßmuskulatur. Auf dem Crosstrainer hingegen kannst du durch die Armbewegungen zusätzlich auch deine gesamte Armmuskulatur kräftigen. Dennoch ist auch das Laufbandtraining nicht zu verachten. Immerhin werden beim Laufen etwa 200 der insgesamt 650 im menschlichen Körper vorhandenen Muskeln angesprochen. Auch deine Bauchmuskulatur profitiert ein wenig vom Joggen. Einen ausgeprägten Sixpack darfst du dir aber nicht erhoffen. Viel wichtiger aber ist, dass das Laufen auf dem Laufband ganz nebenbei für eine gute Haltung sorgt. Benutzt du Gewichtmanschetten an den Händen oder kleine Hanteln, kannst du zusätzlich deine Armmuskulatur kräftigen.

        Der Kalorienverbrauch auf dem Laufband ist von zahlreichen Faktoren abhängig, unter anderem deinem Alter, Geschlecht und deinem Gewicht. Auch spielt es natürlich eine wesentliche Rolle, welchen Widerstand du eingestellt hast und wie schnell du läufst. Bei den meisten Laufbändern hast du die Möglichkeit, deine persönlichen Werte anzugeben, so dass dir der Kalorienverbrauch während des Trainings angezeigt wird. Du kannst aber auf jeden Fall davon ausgehen, dass du bei regelmäßigem Training auf dem Laufband nicht nur dein Herz-/Kreislaufsystem kräftigst, sondern auch Gewicht verlierst. Immerhin wird dein Körperfett in Muskelmasse umgewandelt, so dass dein Grundumsatz steigt und du auch im Ruhezustand mehr Kalorien verbrennst. Wenn du mit dem Training beginnst, solltest du dich aber nicht wundern: Muskeln wiegen mehr als Fett. Es kann also sein, dass die Waage anfangs sogar mehr anzeigt. Lass dich davon keinesfalls entmutigen, sondern bleib weiterhin am Ball. Bist du sehr schnell auf dem Laufband unterwegs, kannst du auf dem Gerät durchaus 1.000 Kalorien in einer Stunde verbrennen, so viel wie bei kaum einer anderen Sportart. Im Vergleich zu den anderen beliebten Cardiogeräten wie Ergometer, Crosstrainer und Rudergerät ist das Laufband das Trainingsgerät mit dem höchsten Kalorienverbrauch in einer Stunde.

        Wie viel Strom das Laufband verbraucht, hängt im Wesentlichen von der Leistung des Motors und auch von der Art des Laufbandes ebenso natürlich wie von der täglichen Nutzungsdauer ab. Eine Angabe über den Stromverbrauch solltest du in den jeweiligen Herstellerangaben finden. Große Laufbänder verbrauchen häufig so viel Strom, dass sich die Anschaffung für die seltene Nutzung in den eigenen vier Wänden nicht rechnet.

        Eine Unterlegmatte für dein Laufband ist auf jeden Fall sinnvoll. Dies gilt nicht nur dann, wenn du in einem Mietshaus wohnst und deine Nachbarn nicht stören möchtest. Auch schonst du so empfindliche Bodenbeläge wie Laminat oder Parkett vor Beschädigungen.

        Gute Laufbänder haben eine lange Lebensdauer zwischen 240.000 und 300.000 Kilometern, die du selbst bei täglichem Training nach 20 Jahren nicht erreichst. Das Laufband ist also ein langlebiges Trainingsgerät und eine Anschaffung, die sich für ambitionierte Sportler wirklich lohnt. Die Lebensdauer eines Laufbandes kannst du deutlich erhöhen, indem du regelmäßig diverse Reinigungs- und Wartungsarbeiten ausführst. Desinfiziere die Haltestangen nach jeder Benutzung und wisch auch das Display ab. Benutze aber kein zu feuchtes Tuch, um die empfindliche Elektronik nicht zu zerstören. Ebenso wichtig ist das regelmäßige Schmieren aller beweglichen Teile.

        Mit einem Laufband bist du recht flexibel, denn du kannst Geschwindigkeiten zwischen 0,8 und 20 km/h einstellen. Bei einigen Modellen sind sogar noch höhere Geschwindigkeiten möglich. So kannst du je nach täglicher Verfassung wahlweise moderat gehen oder auch einen Sprint hinlegen. Vor allem Anfänger sollten lieber eine niedrige Geschwindigkeit wählen und sich nicht überanstrengen. Beginne daher langsam mit etwa 8 km/h, ehe du dich auf 12 bis 14 km/h steigerst. Nicht nur die richtige Geschwindigkeit ist wichtig: Achte ebenso auf eine korrekte Haltung. Vermeide es, zu häufig auf das Display zu schauen, da du sonst schnell eine vornübergebeugte und ungesunde Haltung einnimmst. Schau stattdessen geradeaus und halte den Oberkörper gerade. Deine Arme solltest du leicht angewinkelt neben dem Körper bewegen.

        Je nachdem, welches Trainingsziel du erreichen möchtest, musst du in einer bestimmten Herzfrequenz trainieren. Um diese zu messen, sind gute Laufbänder mit Handpulssensoren ausgestattet. Optional kannst du natürlich einen Brustgurt verwenden. Um deine optimale Herzfrequenz zu messen, musst du zunächst deinen Maximalpuls bestimmen. Diesen errechnest du, indem du dein Lebensalter von 220 abziehst. Eine 40-jährige Frau hat also einen Maximalpuls von 180. Dein Puls sollte während des Laufbandtrainings zwischen 60 und 80 Prozent dieses Wertes betragen. Steigt er auf über 85 Prozent der maximalen Herzfrequenz, begibst du dich in die sogenannte anaerobe Zone und dein Körper übersäuert. Muskelkater ist dann vorprogrammiert und die Gewichtsreduktion stagniert. Versuche stattdessen, dich in der sogenannten aeroben Zone zu bewegen und schalte lieber einen Gang zurück, wenn deine Herzfrequenz zu sehr ansteigt.

        Andere Sportler*innen interessierten sich auch für...

        Laufbänder sind heute nicht mehr ausschließlich in Fitness-Studios zu finden. Du kannst durchaus ein elektrisch angetriebenes Laufband auch für daheim bestellen. Diese Geräte l...
        Lars RichterLars Richter

        Empfehlungen

        Inhaltsübersicht

        Interessantes über Laufbänder