Laufbänder sind heute nicht mehr ausschließlich in Fitness-Studios zu finden. Du kannst durchaus ein elektrisch angetriebenes Laufband auch für daheim bestellen. Diese Geräte lassen sich in aller Regel platzsparend verstauen und liefern auf der anderen Seiten einen ultimativen Trainingsspaß.

Dank individuell einstellbarer Geschwindigkeitsregulierung und zahlreichen Trainingsprogrammen wird dir hierbei viel Abwechslung geboten. Insbesondere in den kalten Jahreszeiten, wenn du nicht draußen laufen gehen kannst, eignen sich Laufbänder besonders gut. Recht beliebt sind die innovativen Modelle von Maxxus. Wenn du dich für ein modernes Maxxus Laufband interessierst, dann solltest du dich hier im Maxxus Laufband Test eingehend informieren. Zugleich kannst du hier die Top-Modelle miteinander vergleichen.

Maxxus Laufband Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
Modell Maxxus RunMaxx 9.1 Maxxus RunMaxx 7.1
Hersteller Maxxus Maxxus
Ergebnis
Testsieger
Maxxus RunMaxx 9.1
1,2
Maxxus Laufband Test
(10/2020)
2. Platz
Maxxus RunMaxx 7.1
1,3
Maxxus Laufband Test
(10/2020)
Kundenbewertung
Maximale Belastung
140 kg
120 kg
Lauf­flä­che
154 x 55 cm
130 x 34 cm
Programme
36
24
Gewicht
104 kg
69 kg
Puls­mes­sung
done
done
Klappbar
done
done
Display
done
done
Steigung
done
done
Vorteile
  • Kompaktes Profi-Trainingsgerät.
  • Bärenstarker, leise laufender 3 PS DC-Motor
  • Kompaktes Trainingsgerät mit geringen Stellmaßen.
  • Kraftvoller, leise laufender 2, 5 PS DC-Motor
Nachteile
  • Keine direkte Anbindung an Social Media.
  • Transportsicherung nicht enthalten.
Fazit
format_quoteGehen Sie keine Kompromisse ein und setzen Sie auf echte Studioqualität für Ihr Zuhause!
format_quoteAuch Anfänger haben sofort einen positiven Trainingserfolg.
Angebote

Top Maxxus Laufbänder

1. Maxxus Laufband RunMaxx 9.1

Beim RunMaxx 9.1 handelt es sich um ein modernes, motorangetriebenes Laufband. Dieser Heimtrainer präsentiert sich in einem silber-schwarzen Design und besitzt die Abmessungen von 1.925 x 925 x 1.470 mm (L x B x H). Das rund 104 kg schwere Laufband von Maxxus setzt neue Maßstäbe beim heimischen Lauftraining. Auf der 130 x 46 cm großen Lauffläche kannst du auch mit großen Schritten problemlos laufen.

Ausgestattet ist das Laufband mit einem 2,5-PS-Elektromotor, der eine Geschwindigkeit bis 18 km/h erreicht. Du kannst die Geschwindigkeit des Laufbandes übrigens in 0,1 km/h-Schritten variieren. Das gesamte Antriebssystem ist optimal aufeinander abgestimmt und zeichnet sich als sehr laufruhig aus. Da beim Laufen enorme Kräfte auf die Gelenke entwickelt werden, ist das Band mit dem bewährten Cushion Reflex System versehen. Es handelt sich hierbei um eine besondere Laufflächendämpfung. Somit können auch Personen mit 120 kg Körpergewicht verletzungsfrei trainieren.

Du kannst das Maxxus Laufband auch für Steigungen einsetzen. Hier findest du eine Höhenverstellung in 15 Stufen. Hervorzuheben ist das moderne Cockpit, welches aus einem großen LCD-Display besteht. Hier werden alle wichtigen Trainingsdaten, wie zum Beispiel

angezeigt. Neben 3 manuellen Trainingsprogrammen kannst du auch 36 vordefinierte Programme wählen. Ebenso kannst du auch selbst eigene Trainingsprofile erstellen und abspeichern. Die Pulsmessung erfolgt auf einfache Weise über die an beiden Griffen befindlichen Handsensoren. Du kannst darüber hinaus noch einen optional erhältlichen Burstgurt von POLAR anschließen, der dann die Herzfrequenz EKG-genau ermittelt.

Interessant ist, dass du dieses Laufband von Maxxus auch per Bluetooth mit deinem Smartphone oder Tablet verbinden kannst. Es werden die APP iC+ und MyHomeFit unterstützt. Wenn du dein Training beendet hast, wird das Laufband einfach platzsparend zusammengeklappt.

So haben die Kunden das Maxxus Laufband RunMaxx 9.1 bewertet

Viele positive Kundenbewertungen hat das RunMaxx 9.1 erhalten. Überzeugt waren die meisten Kunden von der großen Lauffläche und dem leistungsstarken Elektromotor. Das Display ist sehr übersichtlich gestaltet und liefert sofort alle wichtigen Trainingsinformationen. Selbst diejenigen, die auf professionellen Fitness-Studio-Geräten gelaufen sind, haben angegeben, dass sich dieses Laufband von Maxxus keinesfalls verstecken muss. Gelobt wurden zudem die hohe Verarbeitungsqualität und auch die Tatsache, dass relativ schwere Personen damit problemlos zurechtkommen. Größere Mängel waren in den Kundenrezensionen nicht zu finden.

Produkteigenschaften

Fazit

Das RunMaxx 9.1 ist ein modernes Laufband, welches allen möglichen Trainings-Komfort bietet. Du kannst hier verschiedene Geschwindigkeiten, Steigungen und Programme auswählen. Über die Handsensoren wird zuverlässig die Pulsfrequenz gemessen. Das hochwertig verarbeitete Laufband punktet mit einem besonderen Dämpfungssystem. Ebenso kannst du auch einen optionalen Brustgurt für die Herzfrequenz-Messung verwenden. Bekannt wurde dieses Modell unter anderem in der TV-Sendung „The Biggest Loser“. Du kannst dieses Maxxus Laufband zurzeit zu einem Preis von rund 1.358 Euro bestellen. Eine Kaufempfehlung wird hier auf jeden Fall ausgesprochen.

  • BLUETOOTH STEUERUNG PER SMARTPHONE: Steuerung und Anzeige von Zeit, Kalorienverbrauch, Strecke, Steigung, Geschwindigkeit
  • EXTRA GROßE LAUFFLÄCHE: 154 x 55cm gedämpfte Lauffläche, hervorragende Absorption für große Personen bis 140kg Gewicht
  • STARKER DC-MOTOR: Kraftvoller, leise laufender 3,0 PS Motor mit DC-Technologie für Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h
  • TRAININGSPROGRAMME FÜR JEDES LEVEL: 36 feste Trainingsprofile, ein herzfrequenzgesteuertes Programm, Body-Fat-Analyse
  • PROFISPORTLER NUTZEN MAXXUS: Ausstatter des Eishockey-Erstligisten Straubing Tigers und der TV Show "The Biggest Loser"
Preis unklar

2. Maxxus Laufband RunMaxx 7.1

Im Vergleich zum RunMaxx 9.1 ist das Modell RunMaxx 7.1 etwas filigraner ausgeführt. Es handelt sich um ein formschönes Laufband mit den Abmessungen von 1.650 x 785 x 1.470 mm (L x B x H). Dieses Modell wiegt etwa 69 kg und ist somit wesentlich leichter als das RunMaxx 9.1. Ein leichteres Gewicht muss aber kein Negativkriterium sein. Das RunMaxx 7.1 bietet dir einige interessante Funktionen, die noch nicht einmal das große RunMaxx 9.1 besitzt. Darauf wird später noch näher eingegangen.

Ausgestattet ist das RunMaxx 7.1 mit einem 2,5 PS-Elektromotor. Damit erreichst du eine Laufgeschwindigkeit bis 18 km/h. Zu den Highlights gehört die elektronische Feinjustierung in 31 Steigungslevels. Damit wird das Berglaufen zum Kinderspiel. Die 130 cm lange und 46 cm breite Lauffläche ist mit zwei verschiedenen Dämpfungssystemen ausgestattet. Sowohl die sogenannte SAS-Dämpfung als auch die Cushion-Flex-Dämpfung sind optimal aufeinander abgestimmt und sorgen für ein angenehmes Laufen.

Hervorzuheben ist wieder das stylische Cockpit mit großem LCD-Display. Hier werden farbig alle wichtigen Informationen dargestellt, wie zum Beispiel

Dir stehen hier 11 Trainingsprogramme und 3 manuelle Programme zur Auswahl. Zum Abspeichern eines eigenen Programms findest du hier einen freien Speicherplatz. Die Pulsmessung erfolgt wie beim RunMaxx 9.1 über die beiden Handsensoren an den Haltegriffen. Auch hier kannst du wieder optional einen POLAR-Brustgurt zur Messung der Herzfrequenz anschließen.

Du kannst natürlich das Maxxus Laufband RunMaxx 7.1 ebenfalls per Bluetooth mit deinem Smartphone oder Tablet verbinden. Darüber hinaus findest du noch eine          AUX-Schnittstelle und einen USB-Port. Darüber kannst du weitere Endgeräte zum Abspielen von Musik anschließen.

So haben die Kunden das Maxxus Laufband RunMaxx 7.1 bewertet

Recht gute Kundenrezensionen hat das RunMaxx 7.1 von den Kunden erhalten. Hervorgehoben wurde das angenehme und gedämpfte Laufgefühl. Die Leistung reicht für den heimischen Bereich vollkommen aus. Insgesamt macht das RunMaxx 7.1 einen überaus robusten Eindruck. Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach. Ebenso kannst du dieses Modell hochklappen und platzsparend verstauen. Besonders negative Bewertungen hat dieses Laufband von Maxxus nicht erhalten.

Fazit

Das Laufband RunMaxx 7.1 ist der kleinere Bruder des RunMaxx 9.1. Dieses Modell bietet eine ausreichende Trainingsleistung mit 31 Steigungslevels. Neben dem 2-fach gedämpften Laufband bietet dir das moderne LCD-Display einen hohen Komfort und zeigt dir die wichtigsten Trainingsdaten an. Du kannst das RunMaxx 7.1 wieder mit deinem Smartphone und Tablet verbinden, zum Musikabspielen aber auch die AUX- und USB-Schnittstelle nutzen. Die zahlreichen positiven Kundenrezensionen sprechen hier für sich. Momentan wird das RunMaxx 7.1 zu einem Preis von rund 920 Euro angeboten. Eine Kaufempfehlung kann hierfür ausgesprochen werden.

  • ✔ KLAPPBAR UND PLATZSPAREND: Das RunMaxx 7.1 ist dank seiner klappbaren Lauffläche besonders platzsparend und damit das ideale Gerät für Ihr Zuhause mit einem unschlagbarem Preis- Leitungsverhältnis
  • ✔ EXTRA GROßE LAUFFLÄCHE: Dank der extra großen Lauffläche (130 x 46cm) laufen Sie sehr komfortabel. Das Dämpfungssystem bietet eine hervorragende Absorption für große Personen bis 120kg Körpergewicht
  • ✔ KRAFTVOLLER MOTOR: Kraftvoller, leise laufender 2, 5 PS Motor mit DC-Technologie für Geschwindigkeiten bis 18 km/h. Erleben Sie ein besonders gleichmäßiges Laufgefühl, dank digitaler Motorsteuerung
  • ✔ TRAININGSPROGRAMME FÜR JEDES LEVEL: Mit 24 festen Trainingsprofilen, einem herzfrequenzgesteuerten Programm sowie Body-Fat-Analyse bleiben keine Wünsche offen
  • ✔ PROFISPORTLER VERTRAUEN AUF MAXXUS: MAXXUS ist offizieller Sponsor des Eishockey-Erstligisten Straubing Tigers und exklusiver Ausstatter der Show "The Biggest Loser". Profis vertrauen auf uns
Preis unklar

Welche Besonderheiten bieten Laufbänder von Maxxus?

Das ergonomische Design sorgt für einen ungestörten Trainingsablauf.

In vielen Testberichten wird das ansprechende Design der Maxxus Laufbänder gelobt. Der Hersteller legt großen Wert auf ein ergonomisches und fließendes Design, ohne störende Ecken und Kanten.

Eine weitere Besonderheit ist das moderne Cockpit.

Es handelt sich hierbei um ein großes Farb-LCD-Display, auf dem alle Trainingswerte übersichtlich abzulesen sind. Bei zahlreichen günstigen Anbietern findest du hier lediglich eine kleine und schwer ablesbare Schwarz-Weiß-Variante.

Nicht unerwähnt bleiben soll der große Funktionsumfang dieser Trainingsgeräte. Du findest hier nicht nur die wichtigen Funktionen für die Geschwindigkeit, Zeit und Distanz, sondern auch Angaben über das Steigungslevel sowie die Pulsfrequenz. Wer möchte, der kann auch noch einen Brustgurt anschließen, sodass auch gleich die Herzfrequenz gemessen werden kann.

Ein Maxxus Laufband zeichnet sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit aus. Mit den leistungsstarken Motoren können durchaus auch schwergewichtige Personen gut zurechtkommen.

Welche Auswirkungen hat das Laufband-Training auf die Gesundheit?

Laufbänder gehören zu den modernen Heim-Trainingsgeräten. Sie wirken sich in erster Linie auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Durch konsequentes Laufen wird die Durchblutung angeregt und die Leistungsfähigkeit des Herzens gefördert. Natürlich sorgt diese Art von Ausdauertraining zu mehr Kondition. Die Gelenke bleiben beweglich, sodass auch im Alltag das Verletzungsrisiko gemindert wird.

Laufband-Training eignet sich sehr gut für eine Gewichtsreduzierung. Dies ist auch einer der Hauptgründe, warum so viele sich ein solches Gerät anschaffen. Vom leichten Gehen angefangen bis hin zum schnellen Laufen sorgt das Training dafür, überschüssige Pfunde purzeln zu lassen. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass Lauftraining die Beine, Waden, Oberschenkel bis hin zum Gesäß straffen kann. Einer möglichen Wasseransammlung wird auf diese Weise effizient entgegengewirkt.

Zu beachten ist aber, dass das Laufband-Training kein ganzheitliches Körpertraining darstellt. Insoweit sollte dieses zusammen mit etwas Kraftsport betrieben werden.

Übungen fürs Laufband-Training

Die meisten werden zunächst langsam auf dem Laufband gehen und die Geschwindigkeit nach und nach erhöhen. Einige joggen über mehrere Minuten, andere sprinten quasi auf dem Laufband. In Laufe der Trainingszeit kann dies jedoch schnell eintönig werden. Es gibt jedoch spezielle Laufband-Übungen, die das Training abwechslungsreicher gestalten.

Der seitliche Nachstellschritt

Hierzu musst du dich seitlich mit leicht angewinkelten Knien auf das Band stellen. Stelle die Geschwindigkeit hier auf max. 8 km/h ein. Bei dieser Übung förderst du die Waden- und Oberschenkelmuskeln. Diese Übung ist für einen besseren Stoffwechsel verantwortlich. Nach einiger Zeit müssen Sie jedoch die Seite wechseln, um auch die andere Körperhälfte zu trainieren.

Infofilm: Lieblingsübung auf dem Laufband

Video abspielen

Der Ausfallschritt beim Joggen

Stelle zunächst die Geschwindigkeit auf etwa 5 km/h ein. Während des normalen Lauftrainings kannst du hier ein paar Ausfallschritte einbauen. Damit stärkst du wesentlich mehr Muskeln als beim herkömmlichen Lauftraining.

Das Schultertraining

Interessant ist, dass du auf deinem Maxxus Laufband auch den Oberkörper trainieren kannst. Hierzu stellst du maximal eine Geschwindigkeit von 3 km/h en. Bringe hierbei den Körper in die sogenannte Planken-Position. Du musst dich hierbei wie bei herkömmlichen Liegestützen auf die Hände abstützen. Deine Füße haben in diesem Fall keinen Kontakt zum Laufband. Stattdessen läufst du auf den Händen gegen das langsam drehende Laufband. Hiermit kannst du die Rücken- und Schultermuskulatur stärken.

Apps für das Laufbandtraining

Es muss nicht immer die passende App vom Hersteller sein.

Auf dem Markt werden zahlreiche Apps angeboten, die sich mit dem Thema Laufbandtraining befassen. Diese Apps müssen nicht immer vom Laufbandhersteller stammen. Du findest kostenlose Apps für Smartphone und Tablet, aber auch kostenpflichtige Ausführungen. Folgende Beispiele können hier empfohlen werden:

RunSocial

Diese App ist kostenlos erhältlich und kann direkt auf dein Smartphone oder Tablet installiert werden. Dein Gerät musst du per Bluetooth mit dem Laufband verbinden. Diese App simuliert einen Avatar, mit dem du auf der gesamten Welt auf echten, nachempfundenen Strecken läufst. Interessant ist, dass du bei dieser App auch andere Läufer als Avatare siehst. Wenn du möchtest, kannst du dich hier sogar zu einem virtuellen Lauftreffen verabreden.

Run on Earth

Diese App ist mit RunSocial vergleichbar. Auch hier kannst du auf echten Strecken weltweit dein Lauftraining absolvieren. Neben täuschend echten Bildern von der Laufstrecke werden dir auch Steigungen und unebene Bogengegebenheiten simuliert.

Runkeeper und Co.

Die bekannten Apps Runkeeper, Runtastic oder Sporttractive sind als echte Trainingsprogramme für Smartphone und Smartwatch konzipiert. Damit kannst du auch ein reales Lauftraining überwachen. Auf einem Laufband zeigen dir diese Apps den Trainingsfortschritt in Form des Kalorienverbrauchs an. Eine GPS-Funktion für die Entfernungs- und Distanzmessung ist zwar gegeben, aber auf dem Maxxus Laufband überflüssig. Insoweit kannst du für dein Training notfalls auch auf eine herkömmliche Fitnessuhr zurückgreifen. Beachte hierbei, dass sich diese Uhren häufig nicht mit dem Laufband verbinden lassen.

Über Maxxus

Maxxus Laufband
Maxxus ist ein qualitativ hochwertiger Laufbandhersteller.

Hinter dem Label Maxxus steht die Maxxus Group GmbH & Co. KG mit Sitz in Groß-Gerau. Maxxus entwickelt und produziert seine Trainingsgeräte selbst. Seit mehr als 20 Jahren findest du bei Maxxus die verschiedensten Trainingsgeräte, wie zum Beispiel

Du erhältst hier als Kunde eine individuelle Beratung, die per Telefon, Email oder direkt in einem der Showräume stattfinden kann. Insgesamt punktet der Hersteller mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Sportgeräte zeichnen sich durch eine hervorragende Verarbeitungsqualität und lange Lebensdauer aus. Wenn du ein modernes und ansprechend gestaltetes Laufband mit hohem Funktionsumfang suchst, dann findest du bei Maxxus eine große Auswahl. Am beliebtesten sind natürlich die elektrisch angetriebenen Modelle, die auch hier im Ratgeber beschrieben wurden.

Fitness for winners
Maxxus

Andere Sportler*innen interessierten sich auch für...

Ein Laufband von Sportstech ist ein idealer Fitnesspartner und passt sich deinem Laufstil an. Es ermöglicht dir ebenso schnelle Sprints wie lange Ausdauerläufe. Mit einem Sportst...
Lars RichterLars Richter

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.