Für viele Menschen gehört das tägliche Training auf dem Laufband mit dazu. Sowohl Einsteiger wie auch Fortgeschrittene trainieren die eigene Ausdauer und Fitness mit entsprechenden Einheiten. Dabei ist Training längst nicht gleich Training.

Sowohl für den Erfolg wie auch für die eigene Gesundheit ist es von Bedeutung, das passende Training zu absolvieren. Hierfür erhalten Sie im Folgenden hilfreiche Tipps und Hinweise, wie Sie Ihr Training auf dem Laufband optimal gestalten können.

Effektiv und richtig trainieren auf dem Laufband - so geht es

Zum Anfang des Trainings auf dem Laufband ist eine kontinuierliche aber langsame Steigerung von Nöten um den Körper nicht zu überfordern.

Potenzielle Fehler beinhaltet das Training auf dem Laufband definitiv für jeden Anwender. Dies beginnt mit dem falschen Start in die Einheit und geht bis zur Überforderung des eigenen Körpers.

Dehn- und Aufwärmübungen gehören für viele Menschen vor dem Beginn der Trainingseinheit zum festen Ritual. Die Zeit und den Aufwand dürfen Sie sich aber gerne sparen, denn das Fitnessgerät bietet an sich bereits genügend Möglichkeiten, um den Körper auf die Anstrengung vorzubereiten. Mit langsamem Laufen auf dem Band bringen Sie den Kreislauf in Schwung und wärmen Ihre Muskulatur auf. Anschließend können Sie ohne weitere Vorbereitungen mit dem eigentlichen Training bereits beginnen.

Zudem gilt es, eine Überforderung effektiv zu vermeiden.

Die Motivation ist gerade zu Beginn und bei Anfängern sehr hoch, aber auch Fortgeschrittene geraten schnell in die Falle der Überforderung. Das sorgt für Krämpfe, für Überlastung und ein schlechtes Gefühl des eigenen Körpers. Besser ist es, auf den eigenen Körper zu hören und die Grenzen der maximalen Leistungsfähigkeit nicht zu überschreiten.

Der optimale Trainingsplan für Anfänger

Für den Anfänger ist ein Plan für das Training besonders wichtig. Dieser führt einen erfolgreich zu mehr Fitness und sorgt dafür, dass auch nach vielen Einheiten auf dem modernen und praktischen Fitnessgerät die Motivation weiterhin sehr hoch ist. Generell gilt: Für einen Einsteiger empfiehlt sich das Training etwa zwei bis drei Mal pro Woche, die Dauer sollte bei etwa 20 bis 30 Minuten liegen.

Eintönigkeit ist beim Plan für das Training für Anfänger allerdings gefährlich. Denn schon nach den ersten Einheiten werden Sie eine wachsende Routine und mehr Fitness feststellen. Das bedeutet: Das Training, welches Sie zu Beginn noch gefordert hat, kann schon in der zweiten Woche deutlich zu wenig sein.

Somit ist es wichtig, sich mit der Zeit zu steigern.

Im Folgenden finden Sie einen exemplarischen Plan für das Training, der gerade für Anfänger gut geeignet ist. Das Training findet hierbei regelmäßig dreimal in der Woche statt, und zwar immer montags, dienstags und freitags. Auf diese Art und Weise erhalten Sie nicht nur mehr Motivation, sondern gönnen Ihrem Körper auch die notwendigen Ruhepausen. Aufgebaut ist der Plan für das Training für eine Laufzeit von sechs Wochen, wobei mit jeder neuen Woche eine Steigerung der Intensität des Trainings stattfindet.

Woche 1: insgesamt 15 Minuten laufen, nach fünf Minuten sollten Sie drei Minuten in normalem Tempo gehen

Woche 2: insgesamt 18 Minuten laufen, nach sechs Minuten sollten Sie drei Minuten in normalem Tempo gehen

Woche 3: insgesamt 21 Minuten laufen, nach sieben Minuten sollten Sie fünf Minuten in normalem Tempo gehen

Woche 4: insgesamt 30 Minuten laufen, nach 10 Minuten sollten Sie fünf Minuten in normalem Tempo gehen

Woche 5: insgesamt 36 Minuten laufen, nach 12 Minuten sollten Sie fünf Minuten in normalem Tempo gehen

Woche 6: insgesamt 48 Minuten laufen, nach 12 Minuten sollten Sie zehn Minuten in normalem Tempo gehen

Der Plan für das Training richtet sich an unerfahrene Nutzer, die Ihre Fitness erstmalig auf die Probe stellen möchten. Sollten die Einheiten zu fordernd sein, lassen sich diese natürlich entsprechend anpassen. Nach den sechs Wochen sollten Sie deutliche Fortschritte merken und fitter an die Einheiten auf dem Band herangehen. Hier ist dann der Plan für das Training für Fortgeschrittene einen Versuch wert.

So trainieren Fortgeschrittene besonders effektiv

Auch für Fortgeschrittene ist ein eigener Plan für das regelmäßige Training von großer Bedeutung.

Nur durch konsequentes und regelmäßiges Training lassen sich die bisher erreichten Fortschritte festigen und erhalten.

Wer nur eine kurze Pause von wenigen Wochen einlegt, wird dann bei der Wiederaufnahme des Trainings einen schnellen Abbau der eigenen Fitness feststellen.

Der folgende, exemplarische Plan für ein effektives Training basiert ebenfalls auf regelmäßigen Einheiten. Die Intervalle bleiben mit Einheiten am Montag, Mittwoch und Freitag gleich. Auch für einen erfahrenen Läufer sind regelmäßige Abstände sowie die entsprechenden Ruhepausen sehr wichtig.

Woche 1: insgesamt 50 Minuten laufen, nach zehn Minuten sollten Sie jeweils drei Minuten in normalem Tempo gehen

Woche 2: insgesamt 50 Minuten laufen. Hiervon 30 Minuten auf Stufe eins und weitere 20 Minuten auf Stufe zwei. Nach zehn Minuten sollten Sie jeweils drei Minuten in normalem Tempo gehen.

Woche 3: insgesamt 50 Minuten laufen, hiervon jeweils 25 Minuten auf Stufe eins und zwei. Nach zehn Minuten sollten Sie jeweils zehn Minuten in normalem Tempo gehen.

Woche 4: insgesamt 50 Minuten laufen, hiervon 30 Minuten auf Stufe eins, dann zehn Minuten Hügellauf und anschließend weitere zehn Minuten auf Stufe eins. Nach jeweils zehn Minuten sollten Sie zehn Minuten in normalem Tempo gehen.

Woche 5: 30 Minuten auf Stufe eins laufen, anschließend 15 Minuten Hügellauf. Dann weitere 20 Minuten in normalem Tempo gehen

Woche 6: 30 Minuten auf Stufe zwei laufen, anschließend 20 Minuten in normalem Tempo gehen. Dann weitere 20 Minuten Hügellauf.

Für erfahrene Nutzer stellt dieser Plan durch die zunehmende Belastung und Intensität der Einheiten eine gute Möglichkeit dar, das vorhandene Potenzial noch zu steigern. Sollten die Einheiten zu anstrengend ausfallen, lassen sich die jeweiligen Zeiten natürlich auch entsprechend anpassen.

Welche Vorteile bietet das Laufbandtraining?

Mit dem Laufband sind Sie für das regelmäßige Training bestens gerüstet. Gerade im direkten Vergleich zum Laufen im Freien ist das Band immer einsatzbereit. Schlechtes Wetter, Wind oder Glätte spielen keine Rolle. Die Einheit kann also unabhängig von äußeren Bedingungen jederzeit und ohne Einschränkungen stattfinden.

Auch für den menschlichen Körper bietet das Training auf dem Band durchaus Vorteile. Beim Laufen entsteht durch den ebenen Untergrund eine deutlich gleichmäßigere Belastung der Gelenke. Gerade Menschen mit Übergewicht können das Training somit als hervorragende Unterstützung für eine angestrebte Gewichtsreduktion verwenden.

Weitere Vorteile ergeben sich beispielsweise durch die optimale Anpassung der Laufumgebung an die individuellen Wünsche (z.B. Klimaanlage, Musik usw.) sowie durch eine einfache Anpassung der Geschwindigkeit. Sowohl bei manuellen wie auch bei elektrischen Laufbändern lässt sich das Tempo individuell anpassen und bestimmen.

Welche Nachteile bietet das Laufbandtraining?

Die regelmäßigen Einheiten bieten zwar optimale Möglichkeiten für die Steigerung der eigenen Fitness, der eine oder andere Nachteil ist durch die Anwendung der modernen Bänder aber dennoch zu erwarten.

Dies beginnt bereits beim finanziellen Aspekt. Mit Preisen von mehreren hundert bis weit über eintausend Euro fallen gute Laufbänder auf dem Markt alles andere als günstig aus. Zwar gibt es auch deutlich günstigere Angebote, diese bieten hierfür aber auch deutlich weniger Funktionen und weniger Qualität. Auch den Lärm, den moderne Laufbänder bei der Nutzung verursachen, sollten Sie als Nachteil keinesfalls außer Acht lassen. Empfindliche Läufer und Nutzer können durch diesen deutlich gestört werden, die Konzentration beim Laufen kommt deutlich zu kurz.

Das Laufen auf dem Band ist zudem sehr monoton. Denn während bei der Bewegung an der frischen Luft die Natur und die Umgebungen für zuverlässige Ablenkung sorgen, sehen Sie beim Training auf den Laufbändern nur die Umgebung des Raumes, und dies bei jeder Einheit. Selbst wechselndes Wetter vermissen viele Anwender, die regelmäßig und umfangreich auf Laufbändern trainieren und die eigene Fitness hierbei steigern.

Wer vom Training an der frischen Luft kommt, wird nicht nur diese vermissen, sondern auch das abwechslungsreiche Laufbild. Das Laufgefühl auf dem Fitnessgerät ist ein ganz anderes, auch an dieses sollten und müssen Sie sich erst einmal gewöhnen.

Halten Sie die Motivation für ein effizientes Training aufrecht

Damit ein effizientes Training auf dem Laufband auch langfristig möglich ist, nimmt die Motivation eine sehr wichtige Rolle ein. Zu Beginn fällt die Motivation natürlich sehr hoch aus, der Antrieb von mehr Fitness und einem gesunden Leben ist noch gegeben. Mit den Wochen sieht es bei vielen Anwendern aber anders aus, das Training gerät zunehmend in den Hintergrund. Schnell geht hier dann auch der positive Effekt des Trainings verloren.

Prinzipiell reichen aber bereits einfache Maßnahmen und Tricks, um die Motivation aufrechtzuerhalten und somit auch das Training konsequent zu verfolgen. Zunächst können Sie damit beginnen, das Training auf dem Laufband so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit Musik im Hintergrund, einer freundlichen Umgebung sowie bequemer Kleidung tragen Sie bereits einen sehr großen Teil zum Erhalt der Motivation bei.

Ebenfalls von großer Bedeutung ist allerdings auch die ständige Abwechslung. Unterschiedliche Einheiten sorgen für mehr Spaß und lassen somit keine Langeweile aufkommen. Eine zunehmende Geschwindigkeit, mehr oder weniger Steigung und mehr lassen sich mit einem modernen Band als praktisches Fitnessgerät mit Leichtigkeit realisieren und verhindern ein Abflauen der eigenen Motivation.

Als letzte, effiziente Möglichkeit zur Steigerung und zum Erhalt der eigenen Motivation lassen sich die bisher erzielten Fortschritte verwenden. Der Vorteil: Schon nach wenigen Einheiten merken viel Sportler eine deutliche Steigerung der eigenen Fähigkeiten. Bisher unmögliche Einheiten lassen sich nun absolvieren, dies spornt zu noch mehr Leistung an. Die Erfolge beim Training auf dem Laufband sollten deshalb dokumentiert und bei Bedarf vor Augen geführt werden. Ein einfaches Trainingstagebuch vermittelt einen Eindruck der Fortschritte und sorgt in kurzen Tief-Phasen für mehr Motivation.

Weitere Tipps für Ihr Laufbandtraining

Passende Tipps machen das Training effizienter und sinnvoller, sorgen gleichzeitig für Abwechslung und mehr Motivation. Die besten Tipps für ein effektives Training finden Sie im Folgenden.

Das moderne Laufband verfügt über eine Steigungsfunktion, viele Produkte sind mit einem entsprechenden Feature ausgerüstet. Diese ist von großer Bedeutung, denn durch den fehlenden Luftwiderstand fällt die notwendige Leistung beim Laufen auf dem Band deutlich geringer aus als in der freien Natur. Mit einem Aufstieg von etwa einem bis 1,5 Prozent erreichen Sie den gewünschten Effekt und passen die Gegebenheiten so an, dass diese dem Training im Freien sehr ähnlich sind.

Beim Laufen sollten Sie Ihren Blick konzentriert nach vorne richten. Viele Anwender fixieren ihren Blick auf das verbaute Display am Band. Dies sorgt allerdings langfristig für eine falsche Haltung und gesundheitliche Probleme. Ein fester Punkt an der Wand ermöglicht eine gesunde und sichere Haltung, sodass auch nach vielen regelmäßigen Einheiten keine Beschwerden zu erwarten sind.

Rund um das effektive Training auf dem Band gibt es ebenfalls passende Tipps. In der Regel absolvieren Sie das Training auf dem Band mit gut gedämpften Schuhen. Da das Band aber bereits von sich aus über eine entsprechende Dämpfung verfügt, erweist sich der zwischenzeitliche Griff zu besonders leichten Schuhen als willkommene Abwechslung. Die Schuhe sollten selbstverständlich jederzeit komplett sauber sein, um Verschmutzungen und unnötige Abnutzungen am Band zu vermeiden.

Bei Produkten und Modellen mit moderner Technik profitieren Sie von vielfältigen und interessanten Features. Eine Steuerung per Puls ist mit einem entsprechenden Band bekannter Hersteller gar kein Problem, die Intensität der Einheiten passt sich hier dann Ihrem jeweiligen Puls an. Unterschiedliche Einheiten und Lauftrainings stehen ebenfalls mit dem modernen Band zur Verfügung und ermöglichen Ihnen ein effektives Training mit dem Fitnessgerät.

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.